Jahresprogramm 2023

Nov,2022
Sonntag, 15. Januar 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Neujahrstreffen Heimatkundeverein Die Düffel,Zaal Vink, Ooij

Nach einem Begrüßungswort und Neujahrsgruß wird Jeroen de Groot mit einer Animation die Geschichte einiger alten Gebäude in unserer Gegend visualisieren. Gezeigt werden unter anderem das Schloss Ooij und das Haus Ubbergen. Die Geschichte des Schlosses Ooij wird näher erläutert.
Neujahrstreffen ist ausgebucht!
Das Maximum ist erreicht und ist ausgebucht.
Wir verfolgen Neuanmeldungen und werden als Reserve auf die Liste gesetzt. Bei genügend Neuanmeldungen werden wir schauen, ob wir einen zweiten Vortrag organisieren können.





Freitag, 3. März 2023, 17.00 – 19.00 uur:Cultureel Centrum De Mallemolen, Groesbeek

Im Rahmen der Veröffentlichung des Buches "Verhaal van Gelderland” werden in 2022 und 2023 acht Verhaal van Gelderland Geschiedeniscafés in Gelderland organisiert.
Zusammen mit verschiedenen historischen Vereinen möchten die Autoren die Geschichte der Region und die “gröβere” Geschichte von Gelderland darstellen. Eine davon beschäftigt sich mit "Het Rijk van Nijmegen". Der jubilierende Heimatverein Groesbeek (50 Jahre) ist Gastgeber und organisiert zusammen mit den dem Erfgoedberaad Berg en Dal angeschlossenen Organisationen am 3. März das "Verhaal van Gelderland Geschiedeniscafé - Rijk van Nijmegen".
Programm
• Empfang mit Kaffee / Tee
• Buchpräsentation “Verhaal van Gelderland” (Dolly Verhoeven und René Arendsen)
• Regionale Highlights aus dem Buch
• Pause mit Suppe und Sandwich (gegen eine bescheidene Gebühr)
• Vortrag Toon Bosch (einer der Autoren): "Hoog en Laag in het Rijk van Nijmegen"
• De Zeepkist: historische Initiativen aus der Region

Mitglieder des Heimatkundevereins Die Düffel und andere Interessierte sind herzlich willkommen.



Freitag, den 31. März 2023: 50 Jahre Heimatkundeverein Die Düffel – Jubiläumsfeier

(Weitere Informationen folgen im Newsletter)
Unser Verein wurde am 31. März 1970 gegründet. Coronabedingt konnte das 50-jährige Jubiläum 2020 nicht gefeiert werden. Dies werden wir jedoch am 31. März 2023 passend nachholen.
Programm, Zeit und Ort werden per Newsletter bekannt gegeben. Wir bitten alle Mitglieder freundlichst, diesen Tag jetzt schon im Kalender zu notieren.



Koekkoek zurück in Beek

Feb, 2022
koekkoek Auf den Spuren des Landschaftsmalers 1826-1828


02.04.22 - 01.05.22

Der Heimatkundeverein Die Duffel organisiert gemeinsam mit dem ortskundigen Heinz Maahs, Nijmegen, und das B.C. Koekkoek-Haus eine Ausstellung in der Kleinen Bartholomäuskirche im Zentrum von Beek unweit der deutsch-niederländischen Grenze. In diesem deutsch-niederländischen, u.a. von der Euregio Rhein-Waal geförderten Projekt, werden rund zwanzig Zeichnungen und Gemälde des Landschaftsmalers B.C. Koekkoek (Middelburg 1803-1862 Kleve) in hochwertigen Reproduktionen gezeigt.
Eine aus diesem Anlass herausgegebene reich illustrierte Publikation (60 Seiten) mit historischer Wanderkarte und Koekkoeks Standpunkten lädt zum eigenen Erkunden der Gegend auf den Spuren des Landschaftsmalers ein. Sie gibt Einblicke in das alte Beek in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein Besuch im B.C. Koekkoek-Haus in Kleve gibt Gelegenheit, die Originale zu betrachten.
Die Kunstwerke entstanden im Zusammenhang mit den Aufenthalten B.C. Koekkoeks in dem malerischen Grenz-Dorf zwischen 1826 und 1828 und stammen hauptsächlich aus der Sammlung des Klever Museums. Die niederländischen Landschaftsmaler der Romantik haben die Schönheit und Ursprünglichkeit der Landschaft mit Ebene und aufsteigender Hügelkette vor Nimwegen am Beginn des 19. Jahrhunderts für sich entdeckt. B.C. Koekkoek gehört zu den Künstlern der ersten Generation in Beek, bevor er sich 1834 endgültig in Kleve niederließ. Beek blieb bis in die zweite Jahrhunderthälfte für Künstler beliebt. Auch Kleve war damals ein beliebtes Reiseziel und Bildmotiv, die Künstlervilla in Kleve und ihr Malerfürst schon damals einen Besuch wert.
Dem Blick des Landschaftsmalers in Beek heute zu folgen, ist durch Bebauung und Bewuchs erschwert, aber das Fenster in die Vergangenheit ist geöffnet.


Ausstellung Koekkoek zurück in Beek in der Kleinen Bartholomäus-Kirche Beek

Ausstellungsort: Kleine Bartholomeuskerk, Nieuwe Holleweg 2, 6573 DX, Beek / NL www.bartholomeuskerkje.nl/exposities

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, Ostersonntag und Ostermontag vom 2. April bis 1. Mai 2022 von 13:00 bis 17:00 Uhr

EINTRITT GRATIS

Ausstellung und Publikation durch das B.C. Koekkoek-Haus, Kleve und dem Heemkundekring ‘De Duffelt‘/NL in Zusammenarbeit mit Heinz Maahs Möglichkeit einer geführten, zweisprachigen Tour durch Beek und den Ooijpolder Samstag, 23. und 30. April um 15:00 Uhr (7,50 Euro p.p.). Information www.duffelt.de und Anmeldung via deduffelt@gmail.com

Mitglieder des Heemkundekrings können am Samstag, den 16. April und 15.00 Uhr kostenlos an der Tour mit dem Sonnenzug teilnehmen.
Melden Sie sich bei deduffelt@gmail.com an.


mit besonderem Dank an Heinz Maahs, Nimwegen / NL

Die Ausstellung und die Publikation wurden gefördert von: Euregio Rijn-Waal, Kleef/D Heemkundekring De Duffelt, Beek/Millingen/NL Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V./D Gemeente Berg en Dal/NL Stichting Fonds SSN, Nijmegen/NL




Auf diese Seite

Vorstand

Vorstand Die Düffel
Paul Remy Vorsitzender
Maria Oppenberg Schriftführerin
Miengske Borremans Schatzmeisterin
Hanno Pruys
Fenny Kruyswijk
Jan Smit Ehrenvorsitzender


....